Freenome und Biognosys kollaborieren im Bereich Krebsfrüherkennung und -Behandlung

South San Francisco, California, USA und Schlieren, Schweiz (ots) – Freenome, eine künstliche Intelligenz und Genomics Firma und Biognosys, eine führende Firma in Proteomics haben heute Ihre Partnerschaft bekannt gegeben, um Freenomes Breitbanddetektion in der Krebsfrüherkennung weiter zu entwickeln.

Lange Zeit galt der Ansatz, über ausserzelluläre DNA Bruckstücke, Krebs im Frühstadium zu entdecken, als unlösbar, da die Komplexität dieser Biomarker Muster extrem hoch ist. Freenomes Plattform nützt nun modernste Ansätze aus der künstlichen Intelligenz, die es ermöglichen sollen, Krebs bereits im Frühstatium zu erkennen und neuartige Arzneimittel zu entwickeln.

Die Existenz von im Blut zirkulierenden DNA-Fragmenten von Krebszellen ist seit langem bekannt. Bis heute konnte diese Erkenntnis allerdings noch nicht eine wirksame Krebsfrüherkennung umgesetzt werden, da die statischen Schwankungen zwischen einzelnen DNA-Fragementen für eine zuverlässige Diagnose zu stark sind.

Freenome, mit ihrer künstlichen Intelligenz Platform, gehen nun einen neuen Weg und analysieren nicht nur die zirkulierenden DNA Fragmente von Krebszellen, sondern erweitern die Analyse um Signale, die von Nicht-Tumorzellen stammen, welche indirekt, als Reaktion auf eine frühe Krebserkrankung, gebildet werden. Dies können zum Beispiel Zellbestandteile sein, die in die Blutbahn gelangen, wenn körpereigene Immun- und Körperzellen durch Krebszellen zerstört werden. Die Partnerschaft mit Biognosys ermöglicht es, Freenome ihre proprietäre Plattform mit hochauflösenden Daten der beteiligten Proteine als Gegenstück zur DNA Information anzureichern und damit die Entwicklung eines kommerziellen Früherkennungstests entscheidend voranzutreiben.

„Wir sind sehr erfreut mit Freenome zusammenzuarbeiten, deren Ansatz über die heute gängige Praxis hinausgeht und simultan mehrere Frühindikatoren in Betracht zieht“, sagt Dr. Oliver Rinner, CEO von Biognosys. „Freenomes künstliche Intelligenz Plattform ist ein natürlicher Partner für unsere Proteomics Technologie, die in der Lage ist präzise quantitative Information von hunderten Proteinen und tausenden Peptiden in einer einzigen Analyse zu liefern.“

Dr. Imran Haque, Chief Scientific Officer bei Freenome, sagt, „Veränderungen der Proteine können einen direkten Rückschluss auf beginnende Veränderungen in unserem Körper liefern. Durch die Zusammenarbeit mit Biognosys können wir unsere genetischen Informationen mit komplementären Proteindaten ergänzen und damit die Wirksamkeit unserer Tests verbessern.“

Zusätzlich zu den Entwicklung von Tests für die Krebsfrüherkennung hat Freenome’s KI Plattform das Interesse von zahlreichen akademischen- und industriellen Partnern geweckt, die an neuartigen Lösungen für die Behandlung von Krebs- und anderen Erkrankungen arbeiten, wie zum Bespiel die Wirksamkeitsprüfung neuer Medikamenten, oder die Identifikation neuer molekularer Ziele für Therapien der Zukunft.

Über Freenome

Freenome ist eine Firma, die mittels einer proprietären künstlichen Intelligenz Plattform, die Mittel für jedermann bereitstellen will, mögliche Erkrankungen in einem Frühstadium zu entdecken, zu behandeln und idealerweise ganz zu verhindern. Durch die Kombination neuartiger Maschinenlernroutinen mit molekularen Informationen strebt Freenome die Entwicklung von nicht-invasiven Tests an, die eine Entdeckung von Krebserkrankungen bereits im Frühstadium erlaubt und damit die Behandlung effektiver machen kann. Freenome konnte für diesen Ansatz $78 million von Investoren wie Andreessen Horowitz, Google Ventures, Polaris Partners, und dem Founders Fund gewinnen. Weitere Informationen sind erhältlich auf: https://www.freenome.com/

Über Biognosys

Biognosys ist führend im Bereich neuartiger Proteomicstechnologien und strebt an, die Art und Weise der Forschung zu verändern, indem Forschern weltweit die fortschrittlichsten Proteomdaten zur Verfügung gestellt werden. Biognosys bietet eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen an, um komplexe Proteindaten zu entschlüsseln, die von unterschiedlichsten Proben wie Zellen, Gewebe und Körperflüssigkeiten gewonnen werden können. Biognosys‘ Technologie basiert auf hoch-auflösender Massenspektrometrie, die mit einer neuartigen, parallelisierten Datenanalyse kombiniert wird und damit eine bisher nicht erreichte Präzision und Tiefe der Proteinanalyse in einer einzigen Messung erlaubt. Weitere Informationen sind erhältlich auf: www.biognosys.com

Quellenangaben

Textquelle:Biognosys, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/127328/3925919
Newsroom:Biognosys
Pressekontakt:Lena Cheng
MD: 650-822-7962
lena.cheng@freenome.com Nicholas Dupuis
PhD: 646-281-3645
nicholas.dupuis@biognosys.com

Das könnte Sie auch interessieren:

App und Pädagogik – wie aktuelle Therapieansätze das Leben von Menschen mit Primärem Immundefekt … Berlin (ots) - Wie können Menschen mit Primärem Immundefekt (PID) ihre Krankheit erkennen? Wie können Betroffene trotz ihrer chronischen Erkrankung durch moderne Therapieansätze eine hohe Lebensqualität erreichen? Die achte World PI Week, in diesem Jahr vom 22. bis 29. April 2018, verschreibt sich ganz der Aufgabe, das Bewusstsein für PID zu stärken und über die Erkrankung zu informieren. Als weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Immunologie hat sich Shire zum Ziel gesetzt, eine bestmögliche Versorgung von PID-Patienten zu gewährleisten. Neben einem aufeinander abgestimmten Portfolio u...
121. Deutscher Ärztetag Bedürfnisse von Menschen mit psychischen Störungen stärker in den … Berlin (ots) - Erfurt, 09.05.2018 - Psychische und psychosomatische Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen, somatoforme Störungen, Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit zählen zu den häufigsten, aber hinsichtlich ihrer individuellen und gesellschaftlichen Bedeutung zumeist unterschätzten Erkrankungen. Sie werden immer mehr zu einer Herausforderung für die Gesundheitsversorgung. Etwa ein Drittel der Bevölkerung ist jedes Jahr von ihnen betroffen - unabhängig von Alter oder sozialem Status. Dabei verursachen psychische Erkrankungen immenses menschliches Leid und auch erhebliche volkswirts...
Die Gesellschaft für Tränenfilm und Augenoberfläche (Tear Film & Ocular Surface Society, … Clermont-Ferrand, Frankreich (ots/PRNewswire) - Der internationale Dry Eye WorkShop der TFOS (TFOS DEWS II), dessen Bericht in der Ausgabe vom Juli 2017 des Magazins Ocular Surface veröffentlicht wurde, bestätigte, dass Trehalose in Verbindung mit Hyaluronsäure ein wirksamer Bestandteil zur Behandlung von trockenen Augen ist. Thealoz® Duo (3 % Trehalose, 0,15 % Hyaluronsäure), das von Laboratoires Théa entwickelt wurde, ist als Medizinprodukt registriert und zur Linderung von Symptomen bei Trockenem Auge indiziert. Thealoz® Duo hat einen einzigartigen Wirkmechanismus, der mit der Verbindung de...